Ein Leben lang

Wochenlang herrschte Ruhe auf meiner Homepage. Kein neuer Blog. Keine Nachrichten. Das Schweigen war aber keineswegs einer Art von Sprachlosigkeit geschuldet. Vielmehr waren meine Zeit und meine Kräfte gebunden von der Vollendung eines Projekts, dessen Ergebnis nun nach zweijähriger Arbeit vor der Tür steht – mein zweites Buch über den Eissportverein Kaufbeuren.

Der Titel ist Programm. Ein Leben lang – Begegnungen mit Zeitzeugen aus mehr als sieben Jahrzehnten ESV Kaufbeuren. 284 Seiten stark und garniert mit zahlreichen historischen Abbildungen, spannt es den Bogen vom Gründungsjahr 1946 bis zum endgültigen Abschied vom Berliner Platz im Spätsommer 2017.

Nachdem ich in mein erstes Buch über das Kaufbeurer Eishockey gleich einem rotgelben Faden meine eigene Geschichte eingeflochten habe, kommen im Band Ein Leben lang andere zu Wort. Zeitzeugen, die den ESVK erlebt und geprägt haben. Ihre Geschichten erzählen von Ereignissen und Menschen, von der Leidenschaft, von der Begeisterung und vom Schmerz. Sie gleichen Überlieferungen in ungemalten Bildern, die sich verdichten und zu einem Ganzen fügen, um im Rückblick auf mehr als sieben Jahrzehnte ESV Kaufbeuren gleichsam auch nach vorne zu schauen.

Mit dem Erscheinen meines zweiten Eishockeybuches ist gegen Ende der ersten Oktoberwoche 2017 zu rechnen, also just am Beginn eines durch den Umzug in die neue erdgas schwaben arena gekennzeichneten neuen Kapitels in der traditionsreichen Kaufbeurer Eishockeygeschichte.

Manfred Kraus, Ein Leben lang, 284 Seiten, Eigenverlag, Apfeltrach 2017