Über Manfred Kraus

Manfred Kraus, Jahrgang 1960, verheiratet, zwei Kinder, wohnhaft in Apfeltrach im oberen Mindeltal, Mitglied des Vereins mundART Allgäu und des Eissportvereins Kaufbeuren, in der Jugendbetreuung aktiv beim Fußballsportverein Dirlewang.

Veröffentlichung von acht Büchern

Erwachen im griechischen Licht (2011)
Begegnungen und Eindrücke

Alta Beim (2011)
Mundartgedichte

Augenblicke (2012)
Leidenschaft ESVK

´s weihnächtat (2013)
Mundartpoesie
Gemeinsam mit Amelie Kraus

´s isch wia ´s isch (2014)
Mundartpoesie

Ein Leben lang (2017)
Begegnungen mit Zeitzeugen aus mehr als sieben Jahrzehnten ESV Kaufbeuren

Bloß it hudla (2019)
Mundartpoesie

En seller Nacht (2021)
Die Weihnachtsgeschichte in Mundart

Lesungen unter anderem in Katzbrui, Mindelheim, Mindelau, Apfeltrach, Pfaffenhausen, Krumbach, Rammingen, Pfaffenhofen an der Roth, Kaufbeuren, Sonthofen, Fischen und Kempten.

Einem breiten Publikum wurde der Autor im Advent 2011, 2012, 2013, 2014 und 2018 durch seine Fernsehauftritte im Adventskalender von TV Allgäu bekannt.

Bemerkenswert erscheint auch der Festakt zur Eröffnung der Allgäuer Festwoche 2013 durch den bayerischen Ministerpräsidenten, wo Manfred Kraus im historischen Kornhaus zu Kempten vor 650 geladenen Gästen die Mundart des Unterallgäus vertrat.

Im Winter 2015/16 trat Manfred Kraus als Mitinitiator und Jurymitglied des großen gemeinsamen Mundartwettbewerbs der Mindelheimer und der Memminger Zeitung in Erscheinung.

Blog

Musikalische Weihnachtslesungen 2022

Das Quecksilber steigt derzeit auch hierzulande mitunter auf siebenunddreißig Grad im Schatten. Zudem weist der Kalender den heutigen Tag als den längsten des Jahres aus. Da liegt der Gedanke an den Advent und an Weihnachten nicht gerade nahe. Und trotzdem beschert mir die Sommersonnenwende eine freudige Nachricht, die eng mit der stillen Zeit des Dezembers […]

Silvester

Silvester ist gekommen und mit ihm die dritte der vier großen Rauhnächte. Wir blicken zurück, schauen nach vorne, halten Einkehr. In einer Zeit der Verunsicherung, in der wir uns eines bewahren sollten: unsere Ruhe. Silveschteraubad Silveschteraubad, ´s Jauhr gaut hoi, vu seina Schultra wearat d´ Läscht heit gnomma, Silveschteraubad, ´s Jauhr laut eis alloi, es […]